Wirtschaft

Bad Vilbels wirtschaftliche Perspektiven

Bad Vilbel ist das Mittelzentrum unmittelbar vor den Toren Frankfurts und Teil der dynamischen, wachstumsorientierten Metropolregion FrankfurtRheinMain.

Bad Vilbel gilt als liebenswerte Einkaufsstadt. Zahlreiche, zumeist Inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte und viele Dienstleister rund um die Gesundheit sowie Anwaltskanzleien etc. runden das vielfältige Angebot ab. Eine weitere Stärkung als Einkaufsstandort streben wir an durch die Errichtung einer zentralen Baumaßnahme an der Haupteinkaufsmeile, der Frankfurter Strasse: Die „Neue Mitte“ mit einem großen Marktplatz, mit großen und kleinen Einzelhandelsgeschäften, die die vorhandenen Lücken im Angebot schließen werden, einer faszinierenden, Lichtdurchfluteten Brückenmediathek mit Büchereicafé und Blick auf eine renaturierte Nidda, einem als Veranstaltungszentrum neu konzipiertem Kurhaus und einer unmittelbar anschließen-den großen Parkplatzanlage wird die Innenstadt nachhaltig aufwerten. Bad Vilbel stellt sich dann dar als neu gestaltete Einkaufsstadt zum Shoppen, Verweilen und Bummeln mit Kulturgenuss.


Bad Vilbel ist inzwischen auch bekannt als beliebter Unternehmensstandort. Traditionell durch bedeutende Brunnenbetriebe geprägt, sind heute allerdings neben der Unternehmensgruppe Hassia auch Großunternehmen wie die Stada Arzneimittel  AG und zahlreiche Mittelstandsunternehmen sowie Banken und Sparkassen mit ihren Filialen in Bad Vilbel vertreten. Eine vorausschauende Ansiedlungs-Politik hat dafür gesorgt, dass viele weitere Firmen in Bad Vilbel ihren Standort gefunden haben: Es gibt hier bei uns überschaubare Strukturen, kurze Entscheidungswege, günstige kommunale Steuern und Gebühren, preiswerte Grundstücke und eine effiziente Verwaltung. Seit Jahren ist Bad Vilbel denn auch gekennzeichnet durch eine Offensive zur Unternehmensansiedlung: Gewonnen werden konnten u. a. die Firma Lahmeyer GmbH, eine der führenden internationalen Ingenieurgesellschaften, die bedeutende Bankbausparunternehmung Allianz Dresdner Bauspar AG, jetzt Teil des großen Wüstenrot & Württembergische Konzerns, die Firma First Data, ein führender Dienstleister für Zahlungsverkehr und die große private Rundfunkgesellschaft Radio FFH.

Und der Wirtschaftsstandort Bad Vilbel wird weiter gestärkt. Im Mittelpunkt steht dabei das Projekt „Quellenpark“. Beim Quellenpark handelt es sich um eine der größten Baulandreserven der Metropolregion, verkehrstechnisch hervorragend erschlossen mit unmittelbarer Anbindung an die vierspurig ausgebaute B 3, die ihrerseits in die A 661 mündet und somit die Stadt mit dem überregionalen Straßennetz perfekt verknüpft. Hinzu kommt ein neu umgerüsteter S-Bahnhof mit einer großzügigen Unterführung für Fußgänger und Radfahrer, die nicht nur an die Bahnsteige, sondern auch in das Büro- und Gewerbegebiet „Quellenpark“ führt. So bietet denn der Quellenpark eine einzigartige Chance, mit seinem infrastrukturell exzellenten Standort die noch vorhandene „Arbeitsplatzlücke“ von rund 10.000 Arbeitplätzen zu schließen, so dass von den Bad Vilbeler Auspendlern immer mehr die Möglichkeit haben, in Bad Vilbel einen Arbeitsplatz am Wohnort zu finden.

Auch weiterhin sehen wir uns damit in der Verantwortung für eine umsichtige Betreuung der bestehenden Einzelhandels-,  Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Wir fördern die Existenzgründung und werben um auswärtige Unternehmen, sich in Bad Vilbel anzusiedeln, um damit auch die Schaffung von wohnortnahen Arbeitsplätzen weiter zu entwickeln. Durchaus nicht unzufrieden mit dem bisher Erreichten, sehen wir also auch künftig günstige wirtschaftliche Perspektiven für Bad Vilbel. Wir sind gerüstet.

Rüdiger Wiechers, Stadtrat
für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung


_________________________________________________________________________________

Stadtwerke Bad Vilbel GmbH http://www.sw-bv.de/


Für Sie, in Ihrer Nähe..

Eine sichere und zuverlässige Infrastruktur gehört mit zu den wichtigsten Standortfaktoren einer dynamischen Kommune. Eigene Stadtwerke sind in diesem Zusammenhang ein Garant für Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit.

Die Stadtwerke Bad Vilbel GmbH ist das Unternehmen der Bürger unserer Stadt. Vollständig im Eigentum der Kommune und damit der Bad Vilbeler Bürger stehen die Stadtwerke in der Tradition der kommunalen Selbstverwaltung.
Verlässlichkeit, Bürgernähe und das stete Bemühen die Leistungsfähigkeit der Stadt Bad Vilbel zu stärken und fortzuentwickeln, sind unsere primären Ziele.

Parallel bieten wir als kommunaler Dienstleister auch in liberalisierten Märkten eine solide Alternative zu anonymen Online-Unternehmen oder renditeorientierten Großkonzernen.

Günstige Konditionen, direkte Ansprechpartner und Gewissheit, dass die erzielte Wertschöpfung wiederum der eigenen Kommune z.B. in Form eines Stadtbusverkehrs oder der direkten Unterstützung der lokalen Vereine zu Gute kommt,
sind Argumente, die zählen

_________________________________________________________________________________


Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen